Trigger-Bälle

Ansicht als
Raster
Liste

7 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als
Raster
Liste

7 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Trigger-Bälle, Igelbälle und -rollen

Genießen Sie den wohltuenden Effekt der sanften Selbstmassage

Sie sind klein, sie sind rund oder länglich und kommen in den unterschiedlichsten Farben daher. Aber das eigentlich Besondere an den PINOFIT Igelbällen und -rollen sind die kleinen Noppen rundherum – denn sie lösen Stimulationsreize auf Haut und Muskeln aus. Damit können die handlichen Igelbälle und -rollen die Mobilität und Entspannung fördern. Sie eignen sich ebenso wie die PINOFIT Trigger-Bälle hervorragend für die Selbstmassage bei Muskelverspannungen und zur Anwendung auf Reflexzonen oder Triggerpunkten.

Eine regelmäßige Massage mit Trigger-Bällen, Igelbällen und Igelrollen sorgt für eine lokale Steigerung der Durchblutung, gleichzeitig können auch Nervenbahnen und Muskeln mit variierendem Druck angeregt werden. Selbst Greif- und Kräftigungsübungen lassen sich mit den Tools absolvieren. Lernen Sie die Vorzüge der PINOFIT Igel-, Trigger-Bälle und Igelrollen kennen und lieben!

 

Gut zu wissen: Wie funktionieren Igelbälle?

Rollt man die langen Noppen aus Gummi über die Haut, so werden sanfte Reize ausgelöst. Diese werden nicht nur als wohltuend und entspannend wahrgenommen, sie können auch Nerven oder Muskeln anregen und bei Schmerzen als lindernd empfunden werden. Positive Eigenschaften der Massage mit Trigger-Bällen, Igelbällen und Igelrollen:

 

  • Sensibilisierung & Mobilisierung
  • Lockerung der Muskulatur
  • Lösen von Verspannungen
  • Anwendung auf Reflexzonen und Triggerpunkten

 

PINOFIT Igelbälle sind in vier Größen erhältlich:

 

  • Yellow – 7 cm
  • Red – 8 cm
  • Lime – 9 cm
  • Azure – 10 cm

 

Gut zu wissen: Wofür kann ich Trigger-Bälle anwenden?

Mithilfe von Trigger-Bällen können Sie Triggerpunkte besonders gezielt und effektiv bearbeiten. Durch das punktuelle trainieren mit einem Trigger-Ball sollen Verklebungen, Verhärtungen und Verspannungen gelöst werden. Die handlichen, kleinen Trigger-Bälle eignen sich aufgrund ihrer Größe u. a. ideal zur Anwendung auf Triggerpunkten am Fußgewölbe, Rücken oder auch Nacken. Ebenso kann das Training mit dem Trigger-Ball bei Indikationen wie Tennis- oder Golferellenbogen eingesetzt werden. Unterstützend kann für das Training mit den Trigger-Bällen auch eine Faszienrolle verwendet werden.  

Trigger-Bälle sind besonders für Sportbegeisterte ein toller Begleiter, da das Training mit den Bällen die Regeneration fördert. Die Bälle können prima beim Auf- oder Abwärmen in das Training integriert werden. Die handlichen Tools eignen sich insbesondere zur Selbstmassage von:

 

  • Fußsohle
  • Wade
  • Rücken
  • Nacken
  • Schulter
  • Brust

 

Wie oft und wie lange sollte ich mit dem Trigger-Ball rollen?

Die punktuelle Selbstmassage mit dem Trigger-Ball sollte ebenso wie die Faszienrollmassage mit einem angemessenen Zeitabstand durchgeführt werden. Zu Beginn sollten Sie idealerweise einmal am Tag die betroffenen Punkte mit dem Trigger-Ball massieren. Sobald Sie die Übungen weitestgehend schmerzfrei ausführen können, ist es ausreichend, wenn Sie sich ca. alle zwei Tage mit dem Ball massieren.  

Um die Triggerpunkte gezielt zu bearbeiten, rollen Sie mit dem Ball langsam über die betroffene Muskelzone. Entweder legen Sie sich hierfür auf den Ball oder Sie klemmen den Ball zwischen sich und einer Wand ein. Nun rollen Sie etwa 8-12 Mal über die betroffene Muskelzone. Wichtig: Führen Sie die Übung bewusst langsam aus.

 

Mobilitätstraining mit PINOFIT

Faszientraining regt den Stoffwechsel an und kann die sportliche Leistung fördern. Deshalb ist das Training der Faszien eine wunderbare Ergänzung zum Training. Ergänzen Sie Ihr Training bspw. mit den PINOFIT Faszienrollen auf Ihrem Weg zu mehr Beweglichkeit!

© PINO Pharmazeutische Präparate GmbH | Alle Rechte vorbehalten | All rights reserved